Matthias Graefen, Lehrer für Alexander Technik in Berlin

“Veränderung beinhaltet das Ausüben einer Aktivität gegen die Gewohnheit des Lebens.”  F.M. Alexander

Ausbildung

Matthias Graefen bietet eine Alexander-Technik Wochenend-Ausbildung in Berlin an. Diese findet mit max. 4 Teilnehmern statt und ermöglicht somit eine intensive Arbeitsatmosphäre und achtsames Lernen. Gerne kannst Du uns  als Gast besuchen kommen. Du wirst dann in den Unterricht eingebunden und bekommst sowohl vom Ausbilder als auch den Studierenden Input!  Die Kosten für diesen Tag Samstag oder Sonntag jeweils von 11-15 Uhr betragen 30€.

Du möchtest die Ausbildung ganz unverbindlich näher kennen lernen oder einfach ein paar Tage die Alexander-Technik vertiefen? Dann gibt es folgende Möglichkeit: In der Woche vom 08.04.-11.04.2019 jeweils von 10-13 Uhr biete ich mit meiner geschätzten Kollegin Maike Koch eine Klasse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Mit Maike stehe ich im kollegialen Austausch und sie kommt regelmäßig in die Ausbildungsklasse. Es können auch einzelne Tage besucht werden, empfohlen ist aber der gesamte Zeitraum! Die Kosten betragen 60€ pro Termin!

Hier ein paar Informationen zu Maike:

Als Tänzerin und auch beim Cellospielen war die Alexander-Technik für mich wie ein Kompass, Anspannung in Beweglichkeit umzuwandeln.

2008 schloss ich die Ausbildung zur Lehrerin für Alexander-Technik bei Dan Armon ab und gründete 2012 Simio, das Studio für Alexander-Technik in Berlin Schöneberg.
Ich unterrichte in freier Praxis und bin zudem als Assistentin in der Ausbildung tätig.

Es ist mir eine Freude, die Studenten in ihrem eigenen Prozess hin zur eigenen Stärke und Kreativität zu begleiten!

Maike Koch

 

Mehr dazu lesen.

Praxis

Matthias Graefen
Erdmannstraße 12, 10827 Berlin
Telefon: 030.-.12.02.47.26
Mobil: 0176.-.211.92.530
m.graefen@alexandertechnik-lehrer-berlin.de

Einblick

Eine Technik als Unterricht

Die Alexander-Technik ist keine eigentliche Therapiemethode, sondern ein Unterricht. Du wirst  angeleitet, deinen Körper beim Sitzen, Aufstehen, Stehen, Gehen, Tragen und Sprechen bewusst zu gebrauchen. Bewusst heißt, nicht reflexartig eine verspannte oder anstrengende Haltung einzunehmen, welche deine gesamte Bewegungsfreiheit und dein Wohlbefinden beeinträchtigen.

Sich leichter bewegen

Die Alexander-Technik vermittelt dir Zusammenhänge zwischen Erwartungen, Denken, Verhaltensgewohnheiten und körperlichen Reaktionen. Mit Hilfe dieser Erkenntnisse kannst du lernen “falsche” Bewegungsabläufe wahrzunehmen, um dich mit mehr Aufrichtung und Leichtigkeit zu bewegen.

Der Held

“Diese Geschichte von Scharfsinnigkeit, Intelligenz und Beharrlichkeit, gezeigt von einem Mann [F.M. Alexander] ohne medizinische Ausbildung, ist eine der wahren Heldentaten medizinischer Forschung und Praxis.”
Professor Niko Tinbergen, 1973
in seiner Rede zur Annahme des Nobelpreises für Medizin

Die Alexander-Technik ist auf den australischen Schauspieler Frederick Matthias Alexander (1869 – 1955) zurückzuführen.

Weil seine Stimme beim Rezitieren oft versagte, begann er, auf seine Atmung zu achten. Dabei stellte er fest, dass Verspannungen in Hals und Rücken ihn daran hinderten, frei zu atmen und sich natürlich zu bewegen.

Daraufhin entwickelte Alexander ein Lernkonzept, mit dessen Hilfe solche Verspannungen durch bewusste Kontrolle eines Bewegungsablaufes vermieden werden können.
Alexander gab seine Erkenntnisse zunächst an Schauspielerkollegen weiter, später setzten auch Künstler aus den Bereichen Musik, Gesang und Tanz seine Methode ein.

Durch die Zunahme einer ganzheitlicheren Denkweise hat die Alexander-Technik inzwischen auch außerhalb dieser Bereiche breite Anwendung und Anerkennung gefunden.

Weitere Informationen zur Forschung und Literatur finden Sie auf der Seite des Berufsverbandes alexander-technik.org.

frank_matthias_alexander

Die 5 Prinzipien der Alexander-Technik

Die Alexander Technik basiert auf fünf Grundprinzipien

1. Wahrnehmung der Macht der Gewohnheit

Dies bedeutet, sich in der Wahrnehmung zu üben und zu entdecken, was Schmerzen und Unbehagen verursachen.

2. Innehalten und Nicht-Tun

Es geht darum ungünstige und störende Gewohnheiten zu stoppen, um in der Folge mit angemessener Anstrengung an der Umsetzung deiner Aktivitäten zu arbeiten.

3. Erkennen der unzuverlässigen Sinneswahrnehmung

Wir bemerken in der Alexander-Technik, dass unsere Sinneswahrnehmungen unzuverlässig sind. Durch unsere Gewohnheiten fühlen sich stereotype und ungünstige Bewegungs – und Verhaltensmuster richtig und vertraut an.

4. Erteilen von Direktiven

Es geht darum “Anweisungen” in den Körper zu erteilen. Dies bringt mit der Zeit mehr innere Durchlässigkeit, natürliche Aufrichtung und Beweglichkeit.

5. Primärsteuerung

Dies ist die funktionale Beziehung zwischen dem Kopf, Hals und Rücken. Alexander fand heraus, das dieses Verhältnis von großer Bedeutung für das Funktionieren des Körpers ist. Wenn du lernst, dieses Verhältnis immer weniger zu stören, stellt sich mehr Freiheit ein.